SCHLIESSEN

Suche

40 Stunden offene Kirche

Zum sechzehnten Male werden in der Trinitatiskirche die vierzig Stunden von Karfreitagnachmittag (15 Uhr) bis zum Sonnenaufgang am Ostermorgen begangen. In diesem Jahr steht das Kreuz im Mittelpunkt.

Alle drei Stunden kommen wir vorne im Altarraum unter dem Kreuz zusammen und feiern ein Stundengebet. Damit folgen wir einer alten Tradition, die vor allem in den Klöstern bis heute gepflegt wird. Die regelmäßigen Stundengebete, die auch „Horen“ genannt werden, geben den 40 Stunden ihren Rhythmus. Dazwischen gibt es Gelegenheit zu Meditation, Lesungen, Vorträgen und Musik.

Ein Gottesdienst am Sonnabendabend um 19.30 Uhr bietet die Gelegenheit, sich einen Segen persönlich zusprechen zu lassen. Höhepunkt ist dann am Ostermorgen die Entzündung des Osterfeuers vor der Kirche und der sich anschließende Gottesdienst zur Auferstehung in der Kirche. Mit dem Osterfrühstück im Gemeindehaus nach dem Gottesdienst gehen die 40 Stunden zu Ende!

Die Trinitatiskirche ist die ganze Zeit geöffnet, man kann kommen, wann man will und bleiben, so lange man möchte! Auch kann in der Kirche geschlafen und gewacht werden! Seien Sie herzlich willkommen und nutzen Sie diese Möglichkeit zur Stille, zum Gebet, zum Erleben der Kirche auf neue Weise, zur eigenen Vorbereitung auf das Osterfest.

Wir freuen uns auf Sie!